Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

Ein Objekt zum Leben erwecken?!

Hallo zusammen!

Ein Objekt zum Leben zu erwecken ist nicht möglich… oder doch? In der Realität ist dies natürlich undenkbar, doch wer sich schon einmal ein Objekttheater angeschaut hat weiß, dass die Illusion, von einem lebendigen Gegenstand, im künstlerischen Sinne erschaffen werden kann!

Das sogenannte „Objekttheater“ ist allerdings nur eine kleine Sparte, von einer darstellenden Kunst, welche als „Figurentheater“ bezeichnet wird.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c9/Puppet_theater_02.jpg

Bildquelle(2)

Das „Figurentheater“ ist eine Art des Theaters, bei dem sich Schauspieler, auf der Bühne mit Figuren, repräsentieren. Die Schauspieler müssen jedoch nicht zwanghaft auf der Bühne, als sichtbarer Bestandteil, aktiv sein. Es ist auch möglich, dass nur die Figuren sichtbar sind, wie es beispielsweise bei der Sesamstraße der Fall ist.

Der Ausdruck  „Figurentheater“ ist dabei nur der Überbegriff für die vielfältigen, kleinen und individuellen Arten der darstellenden Kunst. Doch die am meisten verbreiteten Arten des Figurentheaters sind das Puppentheater und das schon erwähnte Objekttheater.

Marionettenspielerin in der Fußgängerzone Bildquelle(1)

Das „Puppentheater“ ist die mit Abstand bekannteste Sparte des Figurentheaters. Dabei erwecken Schauspieler Hand-, Socken-, Fingerpuppen oder Marionetten durch Bewegungen, Gestik und Sprache zum Leben. Allerdings gibt es auch viele Stücke, bei denen der Text in den Hintergrund rückt und die Inhalte sehr visuell dargestellt werden. Eines der beliebtesten Puppentheaterstücke ist „Jim Knopf„.

Das sogenannten „Objekttheater“ ist eine andere Art des Figurentheaters. Hierbei lässt man leblose Materialien, wie zum Beispiel eine Teekanne, durch Bewegung und Sprache, lebendig wirken und verleiht ihnen einen Charakter. Ziel ist es, dass die Zuschauer eines Objektheaters den Gegenstand als zentrale Spielfigur wahrnehmen. Durch das Figurentheater hat sich auch eine weitere Sparte des Figurentehaters entwickelt: das Materialtheater!

Diese beiden Arten sind dadurch zu unterschieden, dass beim Objektheater „gestaltete Dinge“, wie zum Beispiel eine Avocado oder ein Löffel, zum Leben erweckt werden, hingegen beim Materialtheater „ungestaltete Dinge, wie zum Beispiel Mehl oder Erde lebendig gemacht werden. Ein sehr amüsantes und sehenswertes Materialtheater ist das Stück „Das Frühstücksmärchen„, welches momentan in Stuttgart bei dem Ensemble Materialtheater GbR zu bestaunen ist!

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/66/HISTOIRE_D%27AMOUR%2C_flying_marionettes%2C_Nikolai_Zykov_Theatre%2C_Russia.JPG

Bildquelle(3)

Ich hoffe, ich konnte euch das Figurentheater etwas näher bringen und euch dazu animieren, selbst die einzigartige Erfahrung eines Figurentheaters zu machen!

Beitragsbild:

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Von Jürgen HowaldtSelbst fotografiert, CC BY-SA 2.0 de, Link

Bildquelle(1):

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Von Foto: Michael Lucan, Lizenz: CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0, Link

Bildquelle(2):

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

CC BY-SA 2.5, Link

Bildquelle(3):

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Von Nikolai Zykov – http://www.zykov.ru/photohistamour.JPG, CC BY-SA 3.0, Link

Quellen:

Quelle 1

Quelle 2:  Informationsblatt aus dem Unterricht: „THEATER/ FIGURENTHEATER“


Autor: GiK (Schülerin)

Advertisements

Hier kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Schließe dich 66 Followern an

Dejan Mihajlovic

BILDUNG VON MORGEN HEUTE SCHON DENKEN

Projekt-Ratgeber

Projekte können nützlich und erfolgreich sein. Erfahrungen helfen.

Learning by Moving

Zweijähriges Tanzprojekt des Theater Freiburg mit der Vigelius-Grundschule

kunstkrempel

kunst und krempel und die möglichkeiten und unmöglichkeiten von schule und kunst und anderem krempel

Histoproblog - Geschichte macht Schule

Lernplattform für das Fach Geschichte - vielen Dank für über 1,6 Mio. Aufrufe!

Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

LernenHeute.blog

Lernen und Unterrichten in der Berufsschule

Schule Social Media

Blog von Philippe Wampfler

LernLabBerlin

Praxistag für mobiles Lernen im EduCamp13

%d Bloggern gefällt das: