Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

Höhere Wesen befahlen – Revolution starten – eine Produktion der Theater-AG des FSGs

Hi, ich bin Anna Neumann, die Theater-Assistenz zu dem Theaterstück „Höhere Wesen befahlen-Revolution starten“. Die Geschichte, die im Theaterstück erzählt wird, bezieht sich auf die Politische Lage von heute und auch teilweise auf die von früher:

Nachts im Museum erwachen die Gemälde zum Leben. Sie unterhalten sich darüber, was aus unserer Gesellschaft geworden ist. Außerdem geht es immer wieder darum, wie die Welt außen aussieht, denn niemand hat die „Moderne Welt“ jemals selbst erlebt. Als eine Figur dann eine Zeitung findet, erschrecken alle vor der Grausamkeit der Welt und wie sie sich doch verändert hat. Sie beschließen nach einigen Auseinandersetzungen, dass sie etwas unternehmen müssen. „Genug der Bilder. Wir brauchen Vorbilder!“ lautet ihr Slogan. Der Satz bewegt sie dazu, eine Revolution zu starten. Gemeinsam wollen sie die moderne Welt revolutionieren. Wie das aussah, könnt ihr in Bildern hier sehen.

Und jetzt erzähle ich euch von der interessanten Entwicklung dieses Stückes:

Die Proben fingen mit Stimmübungen und einfachen theatralischen Übungen an. Diese Übungen trugen dazu bei, dass sich die Gruppe näher kam und dadurch gut zusammenarbeiten konnte. Weiter ging es mit Improvisation, in dem die einzelnen Schauspielerinnen einige bekannte Figuren aus Gemälden, (der Schrei, das Abendmahl, das Mädchen mit den Perlenohrringen, usw…) zum Leben erweckten. Aus diesen Improvisationen entstanden die einzelnen Szenen, die dann am Ende zum Theaterstück wurden. Als dann noch der Text hinzukam, der aus den eigenen Ideen aller zusammengeschrieben wurde, stand ein Großteil des Stückes bereits fest. Was aber noch verändert wurde, waren einige Textstellen, die gekürzt wurden, damit die Textaufteilung einigermaßen ausgeglichen war. Aber auch ganze Szenen wurden gestrichen, was das Stück um etwas vereinfachte.

Die Rollenzuteilung hatte hauptsächlich damit zu tun, wer welchen Charakter in den Improvisationen besonders gut darstellte und sich mit der Person identifizieren konnte, aber auch danach, wer welchen Charakter öfters gespielt hatte und wer bei der Textproduktion für den bestimmten Charakter teilgenommen hat.

Nachdem alle Szenen soweit feststanden, musste eigentlich nur noch der Text auswendig gelernt werden und die Positionen der Schauspieler und der Bilderrahmen auf der Bühne mussten festgelegt werden, damit alles mit der Technik-AG abgestimmt werden konnte.

Am Ende wurde nur noch an den Feinheiten gearbeitet, wie z.B. die Sprechlautstärke und Übertreibungen, was hauptsächlich Thema der letzten Proben war. Ein häufiges Probleme war zum Beispiel zu wenig Zeit für den Kostümwechsel hinter der Bühne. Außerdem gab es Schwierigkeiten, das Stück mit der Technik-AG einzuspielen, da sich die Teilnehmer der AG immer wieder abgewechselt haben, was dazu führte, dass nicht immer die gleichen Techniker bei Licht und Ton anwesend waren. Außerdem spielte das Stück nicht nur auf der Bühne, sondern das ganze Treppenhaus wurde miteinbezogen. Das war nicht ganz einfach zu koordinieren, da die Personen nur ein kleines Zeitfenster hatten, die Treppe hinauf oder herunter zu kommen. Aber am Ende hat alles gut geklappt!

Es ist großartig, wie aus ein paar Vorgaben und den Ideen der verschiedenen Schauspieler so ein tiefgründiges und kreatives Theaterstück entstanden ist!

 

Autor: ana (Schülerin)

Advertisements

Hier kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Schließe dich 61 Followern an

Schauspiel Stuttgart

Der Blog des Schauspiel Stuttgart

Projekt-Ratgeber

Projekte können nützlich und erfolgreich sein. Erfahrungen helfen.

Learning by Moving

Zweijähriges Tanzprojekt des Theater Freiburg mit der Vigelius-Grundschule

kunstkrempel

kunst und krempel und die möglichkeiten und unmöglichkeiten von schule und kunst und anderem krempel

Histoproblog - Geschichte macht Schule

Lernplattform für das Fach Geschichte - vielen Dank für über 1 Million Aufrufe!

Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

LernenHeute.blog

Lernen und Unterrichten in der Berufsschule

LernLabBerlin

Praxistag für mobiles Lernen im EduCamp13

%d Bloggern gefällt das: