Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

3 Tage – 1 Experiment – Kleider machen Leute?!

„Häh?! Wie soll ich denn über meine Kleidung kommunizieren? Das geht doch gar nicht.“ So denken erstmal sehr viele, wenn sie etwas von Kommunikation über Kleidung hören, doch man kann sehr wohl über Kleidung kommunizieren und jeder tut das, wenn auch viele unbewusst. Wir haben uns eingängig mit dem Thema beschäftigt und haben drei Tage lang ein Selbstexperiment in der Stuttgarter Königsstraße durchgeführt. Dieses haben wir für euch hier aufgeschrieben, um unsere Erfahrung mit euch zu teilen. Viel Spaß!

Tag 1:

MaC:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

  • Outfit: „Der Öko-Hippie“
  • Wirkung: Die befragten Personen waren sich ziemlich einig, dass MaC in diesem Outfit sehr naturbewusst wirkt. Es wurden sogar gleich Vermutungen auf Freizeitaktivitäten (Tierschutzverein, Öko-AG) und Essgewohnheiten (Veganer, Vegetarier) geäußert.
  • Existierende Vorurteile: naturbewusst, tierfreundlich und aufdringliche Kontaktfreudigkeit

FnC:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

  • Outfit: „Das Manga-Girl“
  • Wirkung: Die Meinungen der befragten Personen gingen weit auseinander, da viele die Mangakultur nicht kennen. Manche dachten auch FnC würde auf eine Privatschule gehen.
  • Existierende Vorurteile: eitel, egoistisch und vor allem süchtig nach Selbstinszenierung, Leben in ihrer eigenen Welt

Tag 2:

MaC:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

  • Outfit: „Die Neutrale“
  • Wirkung: MaC ist durch den sehr schlichten Look fast niemandem direkt aufgefallen. Ihr Outfit wirkte für viele neutral, aber auch ein wenig langweilig und einfallslos.
  • Existierende Vorurteile: langweilig, unkreativ, nicht so sehr auf das äußere fixiert.

FnC:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

  • Outfit: „Der Emo“
  • Wirkung: Viele waren eher davon abgeneigt Kontakt zu FnC aufzunehmen und fanden ihr Outfit abstoßend, was vor allem durch die vielen Vorurteile unterstützt wird. Ein paar wenige fanden den Style interessant, würden es aber trotzdem nie anziehen.
  • Existierende Vorurteile: depressiv, will um jeden Preis auffallen, in sich gekehrt und verletzt sich selbst

Tag 3:

MaC:

der_pennerlook1.jpg

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

  • Outfit: „Der Pennerlook“
  • Wirkung: Die meisten haben MaC in diesem Outfit sehr missbilligend und abwertend angeschaut. Viele meinten, dass sie darin faul und unmotiviert aussieht. Ein paar wenige, gaben zu, dass sie auch so etwas anziehen, allerdings nur zu Hause und haben MaC liebevoll als „Couch-Potato“ bezeichnet.
  • Existierende Vorurteile: faul, unmotiviert, schlecht in der Schule, verbringt die Zeit lieber vor dem Fernseher auf der Couch.

FnC:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

  • Outfit: „Die Overdresste“
  • Wirkung: Die meisten befragten Personen waren sich einig, dass FnC ein wenig zu Overdressed für die Stuttgarter Königsstraße ist, sagten aber auch, dass sie gedacht hätten, FnC würde der naheliegenden Oper einen Besuch abstatten.
  • Existierende Vorurteile: reich, abgehoben, zeigt gerne was sie sich leisten kann, angeberisch

In den letzten drei Tagen haben wir sehr viele Eindrücke gesammelt, wie wir über unsere Kleidung kommunizieren und wie sie auf andere wirkt. Letztendlich ist es aber jedem selbst überlassen, wie man sich kleidet und ob man mit den möglichen Konsequenzen klarkommt. Um ehrlich zu sein, sollten wir unsere Mitmenschen weniger nach ihrer Kleidung beurteilen und jeden seinen Style so ausleben lassen wie er oder sie es möchte. Heutzutage achten die Menschen viel zu sehr auf das Äußere und lassen sich dadurch viel zu stark beeinflussen.

Das Selbstexperiment hat uns sehr viel Spaß gemacht und es war sehr interessant zu erfahren, wie wir durch unsere Kleidung auf andere wirken. Wir hoffen, dass euch unsere Artikel gefallen und womöglich auch weitergeholfen hat.

Bis zum nächsten Mal,

MaC &  FnC

Advertisements

Hier kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Juni 21, 2017 von in Kommunikation und getaggt mit , , , , , .

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Schließe dich 59 Followern an

Schauspiel Stuttgart

Der Blog des Schauspiel Stuttgart

Projekt-Ratgeber

Projekte können nützlich und erfolgreich sein. Erfahrungen helfen.

Learning by Moving

Zweijähriges Tanzprojekt des Theater Freiburg mit der Vigelius-Grundschule

kunstkrempel

kunst und krempel und die möglichkeiten und unmöglichkeiten von schule und kunst und anderem krempel

Histoproblog - Geschichte macht Schule

Lernplattform für das Fach Geschichte - vielen Dank für über 1 Million Aufrufe!

Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

LernenHeute.blog

Lernen und Unterrichten in der Berufsschule

LernLabBerlin

Praxistag für mobiles Lernen im EduCamp13

%d Bloggern gefällt das: