Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

Verständnis für Autisten


Könnt ihr euch vorstellen ein Leben ohne Kommunikation zu führen?

Nein?                                   

 Dann stell dir jetzt mal vor du bist mit deiner Freundin unterwegs, sie zwinkert dir zu und du verstehst direkt was sie meint. Doch stell dir vor so eine einfache Sache würde nicht funktionieren? Genau so geht es einem Autisten.

Für uns Menschen ist der emotionale Austausch mit anderen Personenselbstverständlich.  Doch Autisten fällt dieser gefühlsbetonte Austausch schwer. Autismus ist eine tiefgreifende Entwicklungsstörung, die im frühen Kindesalter eintritt. Menschen mit dieser nicht heilbaren Behinderung fällt es schwer sozialen Kontakt zu anderen Menschen aufzubauen, da sie Schwierigkeiten mit der sprachlichen und nonverbalen Kommunikation haben. Man stellt die ersten Symptom daran fest, dass die Kinder  Beeinträchtigungen einiger nonverbaler Verhaltensweisen wie beispielsweise Blickkontakt, Gesichtsausdruck, Körperhaltung und Gestik zur Steuerung sozialer Interaktionen haben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Autismus

was-ist-autismus

In diesem Bild kann man zum Beispiel sehr gut sehen, dass Menschen/Kinder mit Autismus alles in ihre eigene Reihenfolge bringen oder alles immer wieder an den gleichen Platz zurückstellen. Autistischen Kindern ist es wichtig, dass Abläufe immer nach dem selben Muster verlaufen. Nur so können sie sich sicher und wohl fühlen. Diese Ordnung soll nicht zerstört werden daher ist es nicht leicht für die Kinder miteinander zu spielen.

Kinder lösen dieses Problem häufig mit Ausgrenzung der betroffenen, was für das Kind mit Autismus natürlich auch nicht schön und hilfreich ist.  Es kann schließlich nichts für seine Krankheit. Im frühen Kindesalter wenn die Kinder in den Kindergarten gehen, kann man ihnen erklären, dass dieses Kind etwas anders ist, und man demjenigen ein bisschen helfen muss, wenn man merkt, das es etwas falsch verstanden hat. Für Autistische Kinder gibt es bestimmte Schulen, die auf Menschen mit Autismus und anderen Krankheiten dieser Form spezialisiert sind, und den Kindern somit gezielt geholfen werden kann. Im Alter haben es autistische Menschen oft nicht leicht da nur relativ wenige von ihnen selbstständig oder allein mit ambulanter Hilfe leben. Hinsichtlich Ausbildung und Beruf muss der individuelle Entwicklungsstand des Einzelnen berücksichtigt werden. Sind Intelligenz und Spracheentwicklung normal ausgeprägt, können ein reguläres Studium oder eine reguläre Berufsausbildung absolviert werden. Falls dem nicht so ist kann auch eine Tätigkeit in einer Werkstatt für behinderte Menschen in Frage kommen. In jedem Fall ist es für die Integration und das Selbstwertgefühl autistischer Menschen wichtig, einer Tätigkeit nachzugehen, die ihren Interessen und Fähigkeiten entspricht.

Autistische Menschen wirken oft, als lebten sie in einer anderen, eigenen Welt als genügten sie sich selbst und legten keinen Wert auf Kontakte, dennoch ist die Kommunikation mit solchen Menschen trotzdem wichtig,

 

Autoren: MW & JW (Schülerinnen)

Advertisements

Hier kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Januar 23, 2017 von in Sonstiges.

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Schließe dich 59 Followern an

Schauspiel Stuttgart

Der Blog des Schauspiel Stuttgart

Projekt-Ratgeber

Projekte können nützlich und erfolgreich sein. Erfahrungen helfen.

Learning by Moving

Zweijähriges Tanzprojekt des Theater Freiburg mit der Vigelius-Grundschule

kunstkrempel

kunst und krempel und die möglichkeiten und unmöglichkeiten von schule und kunst und anderem krempel

Histoproblog - Geschichte macht Schule

Lernplattform für das Fach Geschichte - vielen Dank für über 1 Million Aufrufe!

Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

LernenHeute.blog

Lernen und Unterrichten in der Berufsschule

LernLabBerlin

Praxistag für mobiles Lernen im EduCamp13

%d Bloggern gefällt das: