Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

Barock – vielfältiger als man denkt!

Wusstest du, dass sich Europa im Barock (ca. 1600-1770) in zwei Kunstrichtungen (Süden und Norden) gespaltet hat?

Zum Süden gehörten Frankreich, Italien, Spanien und Flandern (heute Belgien). Dort wurden Prunkporträts, Prunkstillleben, religiöse Szenen und mythologische Szenen dargestellt.
Merkmale dieser Porträts waren:

  • Extreme Beleuchtung
  • Dynamische Kompositionen: Diagonalen als Kompositionsgrundlage und viel Bewegung
  • Nackte Körper
  • Naturalismus (naturgetreue Darstellung)
  • Perfekte perspektivische Darstellung
  • Extreme Farbkontraste

kimko bild
Creative Commons Lizenzvertrag
Der Sturz des Phaethon von Wikimedia Commons| Public Domain ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.
Beruht auf dem Werk hier.

„Der Sturz des Phaethon“; Künstler: Peter Paul Rubens; Jahr: 1604-1605; Technik: Öl auf Leinwand; Bildgröße: 98,4 × 131,2 cm; Ausstellungsort: National Gallery of Art, Washington D.C.

Das Porträt „Der Sturz des Phaethon“ ist ein gutes Beispiel für die Gestaltungsmerkmale des Südens. Die extreme Beleuchtung ist präzise vom Himmel herunterstrahlend eingesetzt. Die diagonalen Richtungsachsen wie z.B. die Körperhaltung der Menschen, der Tiere und die Richtung der Lichtstrahlen sorgen für Dynamik. Die Darstellung ist sehr naturnah, wirkt räumlich und die Menschen sind nackt. Farbkontraste kann man auch erkennen. Beispielsweise der Hell-Dunkel-Kontrast zwischen dem hellen Lichtstrahl und den dunklen Wolken oder dem Warm-Kalt-Kontrast zwischen dem blauen Himmel und den orangenen Wolken (beides rechts oben im Bild. Außerdem ist Peter Paul Rubens ein belgischer Künstler.

Zum Norden gehörte Holland, wo (Prunk)Stillleben, Landschaftsmalerei, Interieur, Genremalerei (Darstellung einfacher Leute/Nichtadeliger) und bürgerliche Gruppenporträts gemalt wurden.
Merkmale dieser Porträts waren:

  • Ruhige Kompositionen
  • Getrübte Farben
  • Stofflichkeit
  • Symbolik
  • Tiefenräumlichkeit
  • Richtet sich an den Geschmack Bürgerlicher
Beispiel:

csm_bleiweiss1_0b0a326721
Creative Commons Lizenzvertrag
Stillleben mit Austern, Zitrone und Brötchen von farbimpulse.de ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.
Beruht auf dem Werk hier.

„Stillleben mit Austern, Zitrone und Brötchen“; Künstler: Pieter Claesz; Jahr: 1633

An dem Porträt „Stillleben mit Austern, Zitrone und Brötchen“ kann man die Merkmale des Nordens erkennen. Die Komposition ist durch die senkrechten und waagerechten Richtungsachsen, wie die des stehenden Glases und die der Tischkante ruhig. Die ruhigen Elemente werden in diesem Bild jedoch durch die Diagonalen z.B. des liegenden Kelches und der Zitronenschale ausgeglichen. Bei diesem räumlich wirkenden Porträt wurde nur mit getrübten Farben gearbeitet. Pieter Claesz ist außerdem ein Künstler aus den Niederlanden.

Aber warum spalteten sich die Kunstrichtungen?
Dafür gab es mehrere Gründe:

  • Die Reformation (Spaltung der Kirche in protestantisch und katholisch)
  •  Der 30-Jährige Krieg, der Mitteleuropa durchzog
  • Nordprovinzen Niederlandes gründeten eine eigene Republik
  • Flandern bleibt katholisch und gehört somit zum Süden
  • Holland entwickelt neue Kunstgenres
  • Der überseeische Handel bringt Stoffe, Metalle und Gewürze, wodurch sich eine neue, wohlhabende Gesellschaftsschicht bildet.

Weitere Informationen zu Bildern im Barock findet ihr hier.

Quellen:

geschrieben von: JF (Schülerin)
Advertisements

Hier kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Dezember 28, 2015 von in -Kl.9 2015/16, aus dem Schulalltag..., Bildende Kunst, Sonstiges und getaggt mit , , , , , .

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Schließe dich 63 Followern an

Schauspiel Stuttgart

Der Blog des Schauspiel Stuttgart

Projekt-Ratgeber

Projekte können nützlich und erfolgreich sein. Erfahrungen helfen.

Learning by Moving

Zweijähriges Tanzprojekt des Theater Freiburg mit der Vigelius-Grundschule

kunstkrempel

kunst und krempel und die möglichkeiten und unmöglichkeiten von schule und kunst und anderem krempel

Histoproblog - Geschichte macht Schule

Lernplattform für das Fach Geschichte - vielen Dank für über 1 Million Aufrufe!

Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

LernenHeute.blog

Lernen und Unterrichten in der Berufsschule

LernLabBerlin

Praxistag für mobiles Lernen im EduCamp13

%d Bloggern gefällt das: