Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

Das Selfie – nur ein Bild?

Mit der Schwester beim Schlittschuhlaufen – klick. Mit der besten Freundin beim shoppen – klick – Selfie… und noch eins. Neuer Pulli – klick…er steht mir! Auf dem Konzert der Lieblingsband – klick – dieser Moment muss festgehalten werden. Oh nein! Mein Gesicht sieht furchtbar aus. Noch ein Selfie – so geht es ja nicht! Lächeln! Immer diese Selfies. Doch warum?

Dieser Frage sind wir im Kimko-Unterricht nachgegangen. Bei dieser etwas besonderen Unterrichtseinheit haben wir sogar selbst Selfies von uns gemacht. Doch zu unseren Bildern komme ich später.

Erst untersuchten wir die Eigenschaften des Selfies. Dabei fanden wir heraus, dass Selfies sehr oft inszeniert sind, aber trotzdem zufällig aussehen sollen. Manchmal bemerkt man die Inszenierung nicht, manchmal schon. Letzteres passiert meiner Meinung nach, wenn die Leute es mit der Inszenierung übertreiben. Wenn übertrieben wird, wirkt es nicht mehr natürlich und außerdem nicht spontan. Selfies werden gemacht, um zum Beispiel anderen Leuten zu zeigen, wie es einem geht oder um besondere Momente festzuhalten. Viele Selfies werden auch im Internet oder in sozialen Netzwerken gepostet um, wie oben schon angedeutet, anderen Leuten einen Einblick ins eigene Leben zu geben.

Nun zu unseren eigenen Selfies aus dem Unterricht. In Partnerarbeit entwarfen wir einen eigenen Charakter, den wir später ablichteten. Eine Freundin und ich erfanden eine Sängerin, beziehungsweise Prominente, die sich im Urlaub befindet und ihren Fans zeigen will, wo sie ist. Das machte mir viel Spaß, da wir den Gedanken freien Lauf lassen konnten und eine eigene Figur erstellen durften. So fühlt sich bestimmt auch ein Schriftsteller wenn er über seine neue Hauptfigur nachdenkt. Wir überlegten uns außerdem Accessoires für unsere Figur. Schließlich konnte unser S20151119_120213elfie entstehen. Wir probierten verschiedene Posen aus und suchten uns anschließend den besten Schnappschuss aus. Für das perfekte Bild testeten wir etliche Filter. Schließlich hatten wir unser (für mich) perfektes Endergebnis!

Das Projekt war für mich sehr interessant, da ich nicht gedacht hätte, dass so viel hinter einem Selfie steckt!

Autorin: MS (Schülerin)

Alle Grafiken von der Autorin
Creative Commons Lizenzvertrag
Selfie von https://kimkobloggt.wordpress.com ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.

 

Advertisements

Über kimkoschuelerautoren

ich bin in der Klasse 8b des Friedrich Schiller Gymnasiums. Ich blogge über Kommunikation.

Hier kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Dezember 10, 2015 von in -Kl.8 2015/16, Kommunikation, Medien und getaggt mit , , , , .

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Schließe dich 59 Followern an

Schauspiel Stuttgart

Der Blog des Schauspiel Stuttgart

Projekt-Ratgeber

Projekte können nützlich und erfolgreich sein. Erfahrungen helfen.

Learning by Moving

Zweijähriges Tanzprojekt des Theater Freiburg mit der Vigelius-Grundschule

kunstkrempel

kunst und krempel und die möglichkeiten und unmöglichkeiten von schule und kunst und anderem krempel

Histoproblog - Geschichte macht Schule

Lernplattform für das Fach Geschichte - vielen Dank für über 1 Million Aufrufe!

Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

LernenHeute.blog

Lernen und Unterrichten in der Berufsschule

LernLabBerlin

Praxistag für mobiles Lernen im EduCamp13

%d Bloggern gefällt das: