Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

Fastenzeit

Hey Leute!

Heute wollen wir uns mal mit der Fastenzeit beschäftigen.

Fastenzeit bedeutet, eine gewisse Zeit auf bestimmte Sachen zu verzichten. Zum Beispiel haben die Muslime eine bestimmte Fastenzeit, in der sie tagsüber auf Essen verzichten. Erst wenn die Sonne untergeht, dürfen sie etwas essen oder trinken. Eine solche Fastenzeit machen auch andere Religionen, auch wenn diese dann nicht auf Essen verzichten. Habt ihr schon einmal gefastet? Wenn man auf etwas verzichtet, das einem sehr wichtig ist, vermisst man es schon nach kurzer Zeit. Man merkt, dass einem etwas fehlt und will es benutzen bzw. wieder haben. Ich denke, es ist sehr schwer, auf etwas zu verzichten, das ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens ist. Dieser Verzicht, den wir erfahren, wird dann nur zum Verlangen nach unserem Verzichtsgegenstand. Was ist eigentlich Verlangen? Ein Verlangen ist ein sehr ausgeprägter Wunsch beziehungsweise ein starkes inneres Bedürfnis. Nach was verlangt unser Körper? Auf was können wir nur schwer verzichten? Vielleicht auf das Handy? Süßigkeiten? Soziale Plattformen? Geld? Musik?

Ich habe für Kimko einen Tag lang auf Musik verzichtet, um zu schauen wie das so ist. Im Alltag ist das ziemlich schwer, weil ich auf dem Weg zum Bus immer Musik höre. Dadurch dass ich das nicht durfte, kam mir der Weg viel länger vor. Oder wenn mir langweilig war, durfte ich nicht die Musik anmachen und mich entspannen. Also, es ist sehr schwer auf alltägliche Dinge zu verzichten, da sie so in unserem Alltag verankert sind, dass es fast unmöglich ist das Verlangen nach ihnen zu ignorieren.

Frohes Fasten! 🙂

Eure JR

Autorin: JR (Schülerin)

Beitragsbild:

Creative Commons Lizenzvertrag
No Symbol von https://pixabay.com/static/uploads/photo/2012/04/24/12/29/no-symbol-39767_640.png ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.

 

 

Dieser Blogbeitrag entstand im Zuge einer Unterrichtseinheit zum Thema Kommunikation. Über eine Woche wurden Irritationen in der Alltagskommunikation beobachtet, kommentiert und dokumentiert und in einem Kommunikationstagebuch festgehalten. Dabei bestand eine Aufgabe darin, 24 Stunden auf ein häufig genutztes Kommunikationsmedium zu verzichten. (Hll: Lehrerin)

Advertisements

Ein Kommentar zu “Fastenzeit

  1. Kimko bloggt
    November 23, 2015

    Geht es beim Fasten nicht auch darum, nicht nur das Verlangen zu spüren sondern vorallem den „Wert“ Weggelassenen neu zu schätzen ?

Hier kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am November 19, 2015 von in -Kl.8 2015/16, Kommunikation, Medien, Sonstiges und getaggt mit , , .

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Schließe dich 59 Followern an

Schauspiel Stuttgart

Der Blog des Schauspiel Stuttgart

Projekt-Ratgeber

Projekte können nützlich und erfolgreich sein. Erfahrungen helfen.

Learning by Moving

Zweijähriges Tanzprojekt des Theater Freiburg mit der Vigelius-Grundschule

kunstkrempel

kunst und krempel und die möglichkeiten und unmöglichkeiten von schule und kunst und anderem krempel

Histoproblog - Geschichte macht Schule

Lernplattform für das Fach Geschichte - vielen Dank für über 1 Million Aufrufe!

Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

LernenHeute.blog

Lernen und Unterrichten in der Berufsschule

LernLabBerlin

Praxistag für mobiles Lernen im EduCamp13

%d Bloggern gefällt das: