Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

Ein Tag ohne Worte

Es ist ein ganz normaler Morgen. Als ich aufwachte und die Treppe runter ging, war niemand da und das zu meinem Glück. Denn heute war der Tag, an dem ich nicht reden sollte. Ich frühstückte und auf einmal lief meine Mutter zum Esszimmer und sagte: „ Guten Morgen.“ Ich tat so, als würde ich nichts sagen können, weil ich zu viel Essen im Mund hatte. Meine Mutter stellte immer mehr Fragen. Sie fragte, ob ich heute etwas vor hätte. Ich schüttelte den Kopf und ging in mein Zimmer. Dort habe ich mir überlegt, wie ich ohne etwas zu sagen den Tag überstehen soll. Ich dachte, ich könnte ja mit einem Zettel oder einer kleinen Tafel kommunizieren. Also holte ich mir einen Block und einen Stift und ging ins Wohnzimmer. Dort saß meine Mutter auf der Couch und las in einer Zeitschrift. Niemals hätte ich ihr gesagt, warum ich nicht spreche, aber ich sagte, dass ich nicht sprechen kann. Natürlich fragte meine Mutter, wieso ich nicht sprechen kann, und ich schrieb auf meinen Zettel: „Sag ich nicht.“ Sie meinte nur, mit einer leicht genervten Stimme: „Sag Bescheid, wenn du wieder Lust hast zu sprechen.“ Ich drehte mich um und fühlte mich irgendwie komisch, mir gingen Gedanken durch den Kopf: „ Warum fragt sie nicht mal ob ich vielleicht krank bin oder meine Stimme weg ist?“ Eigentlich hätte ich eine andere Reaktion erwartet. Der restliche Tag verlief ganz ruhig, außer dass meine Schwester mich anmotzte, weil ich nicht redete. Am Abend habe ich dann zusammen mit meiner Familie Filme geschaut, da muss man ja nicht so viel reden. Meine Familie freute sich beim Fernsehen, dass ich nicht redete, weil ich bei den Filmen immer total viel kommentiere, und dass nervt nach einiger Zeit natürlich. Nach den Filmen schrieb ich auf meinen Zettel ‚Gute Nacht‘ und ging ins Bett. Am nächsten Tag fragte meine Mutter mich, ob ich inzwischen wieder rede. Ich antwortete lachend : „Ja, weist du, ich habe gestern nur nicht geredet, weil ich das für Kimko machen musste.“ Ich erklärte ihr, dass mein Schweigen für ein sogenanntes „Kommunikationstagebuch“ ist und sie antwortete lachend : „Und ich dachte schon du bist sauer oder so.“

Ich persönlich fand den Tag total interessant und es war eine spannende Erfahrung, einmal zu wissen, wie es ist, nicht sprechen zu können. Leider ist es total schwer, wirklich nichts zu sagen, da man immer etwas sagt, ohne manchmal darüber nachzudenken. Überraschenderweise waren die meisten Reaktionen genervt. Dass hätte ich mir anders vorgestellt. Man hätte zum Beispiel mal Fragen können, ob ich krank bin und deswegen nicht rede.

IMG_20151020_202235-1

Autorenkürzel: JMS (Schülerin)

Alle Fotos vom Autor.

 

Dieser Blogbeitrag entstand im Zuge einer Unterrichtseinheit zum Thema Kommunikation. Über eine Woche wurden Irritationen in der Alltagskommunikation beobachtet, kommentiert und dokumentiert und in einem Kommunikationstagebuch festgehalten. Dabei bestand eine Aufgabe darin, 24 Stunden auf ein häufig genutztes Kommunikationsmedium zu verzichten. (Hll: Lehrerin)

Advertisements

Hier kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am November 12, 2015 von in -Kl.8 2015/16.

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Schließe dich 63 Followern an

Schauspiel Stuttgart

Der Blog des Schauspiel Stuttgart

Projekt-Ratgeber

Projekte können nützlich und erfolgreich sein. Erfahrungen helfen.

Learning by Moving

Zweijähriges Tanzprojekt des Theater Freiburg mit der Vigelius-Grundschule

kunstkrempel

kunst und krempel und die möglichkeiten und unmöglichkeiten von schule und kunst und anderem krempel

Histoproblog - Geschichte macht Schule

Lernplattform für das Fach Geschichte - vielen Dank für über 1 Million Aufrufe!

Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

LernenHeute.blog

Lernen und Unterrichten in der Berufsschule

LernLabBerlin

Praxistag für mobiles Lernen im EduCamp13

%d Bloggern gefällt das: