Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

#Forschfuffzn

Jährlich findet das Festival SDL („Schultheater der Länder“) statt. Schüler aus allen Bundesländern versammeln sich, um sich gegenseitig die von der Jury ausgewählten Stücke vorzuspielen und um einen Überblick über das aktuelle Theater in Schulen zu bekommen. Jedes Jahr steht das Festival unter einem Motto- „Forschen“ war das diesjährige Thema.
Bevor man ein Stück erarbeitet, ist „künstlerische (Feld)forschung“ besonders wichtig. „Forschung“ ist ein breites Thema, das Raum für viele Herangehensweisen bietet. Während sich einige Gruppen damit befassten, zu erforschen, wie man dem Publikum Sachverhalte beibringt, arbeiteten wir (also das Team des FSG Marbach) beim Stück „Pünktchen und Anton“, beispielsweise stark damit, Rollen zu entwickeln und uns in sie hinein zu versetzen. Es gibt aber natürlich noch viele weitere Möglichkeiten, theatral zu forschen.

IMG_1054
Creative Commons Lizenzvertrag
Einrichtungsprobe aus Pünktchen und Anton TUSCH 2015 FSG Marbach a. N. von Abl ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Von höchster Priorität ist es, dass Spieler und Spielleiter bei der Entwicklung eines Stückes zusammenarbeiten. Wenn schließlich das Stück aufgeführt wird, ist es auch wichtig, dass der Zuschauer einen Eindruck davon bekommt, zu welchen Erkenntnissen die Spielgruppe im Verlauf der Forschung gekommen ist. Damit dies zu schaffen ist, muss das Publikum auf eine gedankliche Reise geschickt werden. Die eben genannten Erkenntnisse müssen aber erst gewonnen werden.

Anna Golde, einer Redakteurin des sächsischen Staatsministerium für Kultus (SMK), zufolge, gibt es vier Felder beziehungsweise Faktoren, die zur Forschung beitragen, also Ideen schenken. Das erste ist die alltägliche Ebene, welche beim Ordnen der Ideen hilft. D. h. man überlegt sich wie man seine Gedanken in eine Geschichte packen kann und in wie fern sie auf die Realität zu treffen. Als nächstes zu nennen wäre die künstlerische Ebene, auf welcher man sich überlegt wie gespielt wird und die Rollen erarbeitet werden. Außerdem trägt eine wissenschaftliche Ebene bei, welche eigentlich nur neues, nicht alltägliches Wissen bereitstellt. Zuletzt ist die Praxis noch wichtig. Denn wenn dann endlich mal „gemacht“ wird und man also tatsächlich auf der Bühne steht fallen einem doch immer noch Sachen ein die gar nicht funktionieren, da sie zum Beispiel zu kompliziert sind, als dass das Publikum verstehen würde, was rüber gebracht werden soll. Auf dem folgenden Bild wird das anschaulich dargestellt.

ForschendesTheater
Creative Commons Lizenzvertrag
Festivalzeitschrift Forschfuffzn von Festivalzeitschrift Forschfuffzn ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Autor: BT (Schüler)

Advertisements

Über Kimko bloggt

Kimko ist die Abkürzung für das "Kunstprofil Intermediale Kommunikation", das wir am Friedrich-Schiller Gymnasium in Marbach a. N. entwickelt haben und seit September 2013 mit den Inhalten Bildende Kunst, Tanz, Theater, Medien & Wahrnehmungspsychologie unterrichten. Unsere Formel: Kimko = (ästhetisch-kulturelle Bildung + Medienanwendung) x Projektunterricht. Weitere Infos gibt es auf unserer Schulhomepage http://www.fsg-marbach.de/index.php?id=299

3 Kommentare zu “#Forschfuffzn

  1. kimkoschuelerautoren
    Oktober 30, 2015

    Wunderbarer Blogeintrag, ich liebe ihn. ❤

  2. kimkoschuelerautoren
    Oktober 30, 2015

    sehr nice:D

  3. Pingback: Schultheater der Länder 2015 in Dresden | Kimko bloggt

Hier kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Oktober 15, 2015 von in aus dem Schulalltag..., Sonstiges, Theater und getaggt mit , , , , , , .

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Schließe dich 63 Followern an

Schauspiel Stuttgart

Der Blog des Schauspiel Stuttgart

Projekt-Ratgeber

Projekte können nützlich und erfolgreich sein. Erfahrungen helfen.

Learning by Moving

Zweijähriges Tanzprojekt des Theater Freiburg mit der Vigelius-Grundschule

kunstkrempel

kunst und krempel und die möglichkeiten und unmöglichkeiten von schule und kunst und anderem krempel

Histoproblog - Geschichte macht Schule

Lernplattform für das Fach Geschichte - vielen Dank für über 1 Million Aufrufe!

Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

LernenHeute.blog

Lernen und Unterrichten in der Berufsschule

LernLabBerlin

Praxistag für mobiles Lernen im EduCamp13

%d Bloggern gefällt das: