Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

Die Kunst der Gotik

Moin, Moin,

Wir schreiben heute einen neuen Blogeintrag zum Thema ,,Die Kunst der Gotik“. Dazu haben wir erst mal die wichtigsten Informationen herausgesucht, damit ihr euch darunter etwas vorstellen könnt.

Die Gotik ist eine Epoche der europäischen Architektur und Kunstmalerei im Mittelalter vom 12. Jahrhundert bis Anfang des 16. Jahrhunderts. Sie entstand in Frankreich und wurde „Ile-de-France“ genannt, was soviel bedeutet wie ,,Paris und Umgebung“.

Anhand einer Malerei aus dem Jahre 1450, namens ,,Madonna im Rosenhag“ von Stephan Lochner werden wir euch die wichtigsten Merkmale der gotischen Kunst veranschaulichen. Der Link zum Bild hier.

Wie es in der Gotik üblich war, ist auf dem Bild ein christliches Motiv gewählt worden, nämlich Maria mit ihrem Jesuskind auf dem Schoß. Sie stechen durch die Bedeutungsperspektive (sie sind verhältnismäßig größer als der Rest) und ihrer steifen Körperhaltung ins Auge. Um sie herum musizieren kleine Engel und vor dem goldenen Hintergrund sind rote Rosenranken. Das gesamte Bild ist im allgemeinen sehr farbenfroh gemalt worden, was auch sehr typisch für diese Zeit war. Der Künstler bemühte sich außerdem darum, mit so vielen Details wie möglich zu arbeiten und alles sehr naturgetreu darzustellen. Die Künstler der Gotik versuchten so viele religiöse Symbole wie möglich in ihre Gemälde einzubauen, Beispiele hierfür sind:

  • Der Apfel, in der Hand des Jesuskindes, welcher Überwindung der Sünden durch den Kreuztod Jesu darstellt.
  • Die heilige Krone Marias, stellt ihre königliche Würde und ihren heiligen Status dar.
  • Die Flügel der Engel, welche als Pfauenfedern dargestellt werden, bedeuten eine spirituelle Wiedergeburt und somit Jesus Auferstehung. Außerdem sollen die ,,Tausend Pfauenaugen“ den allwissenden Gott darstellen.

Ebenfalls hat Stephan Lochner den Warm-Kalt-Kontrast mit Hilfe der blauen Kleidung und den rötlich, warmen Hintergrund zur Geltung gebracht, was gleichzeitig einen Komplementärkontrast bildet. Falls ihr noch mehr zum Thema der gotischen Kunst erfahren wollt, könnt ihr auf den angegebenen Seiten nachschauen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gotik http://www.pausenhof.de/referat/kunst/gotik/11866 http://www.die-gotik.de/gotik.htm

Viel Spaß! Autoren: LM, IO, ST (Schülerinnen)

Advertisements

Über Kimko bloggt

Kimko ist die Abkürzung für das "Kunstprofil Intermediale Kommunikation", das wir am Friedrich-Schiller Gymnasium in Marbach a. N. entwickelt haben und seit September 2013 mit den Inhalten Bildende Kunst, Tanz, Theater, Medien & Wahrnehmungspsychologie unterrichten. Unsere Formel: Kimko = (ästhetisch-kulturelle Bildung + Medienanwendung) x Projektunterricht. Weitere Infos gibt es auf unserer Schulhomepage http://www.fsg-marbach.de/index.php?id=299

Hier kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Juli 22, 2015 von in aus dem Schulalltag..., Bildende Kunst, Kl. 8 2014/15 und getaggt mit , , , , .

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Schließe dich 63 Followern an

Schauspiel Stuttgart

Der Blog des Schauspiel Stuttgart

Projekt-Ratgeber

Projekte können nützlich und erfolgreich sein. Erfahrungen helfen.

Learning by Moving

Zweijähriges Tanzprojekt des Theater Freiburg mit der Vigelius-Grundschule

kunstkrempel

kunst und krempel und die möglichkeiten und unmöglichkeiten von schule und kunst und anderem krempel

Histoproblog - Geschichte macht Schule

Lernplattform für das Fach Geschichte - vielen Dank für über 1 Million Aufrufe!

Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

LernenHeute.blog

Lernen und Unterrichten in der Berufsschule

LernLabBerlin

Praxistag für mobiles Lernen im EduCamp13

%d Bloggern gefällt das: