Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

Ausflug zum Filmwinter

Hey Leute!

Diese Woche haben wir unser altes Thema mit unseren Zeichnungen abgeschlossen. Die Kriterien unserer Zeichnungen waren die Zentralperspektive, räumliche Mittel zur Erschaffung des Tiefenraumes, Grauwerte zur Erzeugung von Plastizität, verschiedene Straffurtechniken zur Gestaltung der Form und Oberfläche.

20150123_144722

Hier wird noch munter gezeichnet.

Nun beginnen wir ein neues Thema, das auch an unseren Besuch des Filmwinters letzte Woche anknüpft.

Bei unserem Ausflug zum Filmwinter haben wir einen Film gesehen, bei dem eine Person anfängt etwas zu machen und dies dann immer wieder wiederholt. Zum Beispiel wird ein Gegenstand an eine andere Stelle gestellt und dann kommt eine zweite Person, die den Gegenstand dann wieder zurückstellt. Dann beginnt alles von vorne und immer mehr Personen kommen hinzu, die alle etwas anderes machen. Die immer wiederkehrenden Geräusche und Bewegungen geben einem das Gefühl von einem Rhythmus und einer Choreografie wie beim Tanz. Man muss darauf achten immer in seiner Rolle zu bleiben und auch auf die Bewegungen achten, die man an bestimmten Positionen macht und dann immer wiederholt.

Bewegung

Wir haben zwei Filme gedreht, welche wir uns nächste Woche anschauen werden. Diese Kimkostunde war etwas ganz anderes und besonders und es hat wahnsinnig Spaß gemacht.

Außerdem hatten einige von uns die Idee, dass wir unsere praktischen Aufgaben aufnehmen können und am Ende des Jahres uns den Film als Rückblick unseres ersten Kimko-Jahres anschauen können. Zunächst muss diese Idee noch abgesprochen werden. Doch ich finde dies wäre schön, damit wir sehen was wir alles gemacht haben.

Autor: Vsl (Schülerin)

Advertisements

Über Kimko bloggt

Kimko ist die Abkürzung für das "Kunstprofil Intermediale Kommunikation", das wir am Friedrich-Schiller Gymnasium in Marbach a. N. entwickelt haben und seit September 2013 mit den Inhalten Bildende Kunst, Tanz, Theater, Medien & Wahrnehmungspsychologie unterrichten. Unsere Formel: Kimko = (ästhetisch-kulturelle Bildung + Medienanwendung) x Projektunterricht. Weitere Infos gibt es auf unserer Schulhomepage http://www.fsg-marbach.de/index.php?id=299

Hier kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am März 16, 2015 von in Kl. 8 2014/15 und getaggt mit , , , , , .

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Schließe dich 63 Followern an

Schauspiel Stuttgart

Der Blog des Schauspiel Stuttgart

Projekt-Ratgeber

Projekte können nützlich und erfolgreich sein. Erfahrungen helfen.

Learning by Moving

Zweijähriges Tanzprojekt des Theater Freiburg mit der Vigelius-Grundschule

kunstkrempel

kunst und krempel und die möglichkeiten und unmöglichkeiten von schule und kunst und anderem krempel

Histoproblog - Geschichte macht Schule

Lernplattform für das Fach Geschichte - vielen Dank für über 1 Million Aufrufe!

Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

LernenHeute.blog

Lernen und Unterrichten in der Berufsschule

LernLabBerlin

Praxistag für mobiles Lernen im EduCamp13

%d Bloggern gefällt das: