Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

Kommunikation: Das Vier-Ohren-Modell

Hi Leute,

Willkommen zurück nach den Herbstferien.

Vielleicht wart ihr auch dabei als das Theaterstück Homo Faber aufgeführt wurde.

Ich war dort und fand das Theaterstück echt toll.

Es war sehr modern und wir haben viele Spezialeffekte gesehen.

Am Dienstag haben wir dann erfahren um was sich unser nächstes Thema handelt: Schulz von Thun.

Das Kommunikationsmodell von ihm funktioniert folgendermaßen:

1. Der Sender schickt eine Äusserung an einen Empfänger. Der Sender hat dabei immer eine Stimmung und eine Selbstkundgabe, die er damit übermittelt.

 2. Der Empfänger bekommt die Nachricht und erfährt den Sachinhalt, Appell und vielleicht sogar die Beziehung zwischen ihm und dem Sender.

 3. Er merkt jetzt auch an der Stimmlage, amTonfall und an der Geschwindigkeit (verbale Kommunikation) wie die Botschaft gemeint ist (z.B. vorwurfsvoll oder höflich). Der Empfänger kann mit den gegebenen Informationen dann eine passende Antwort finden.

 

Hier habe ich noch eine Skizze vom Untericht dazugefügt:

02_Caroline

Hier ist noch eine Definition von den 4 Seiten

Sachinhalt : Ist der Inhalt und die Fakten von der Äusserung.

Selbstkundgabe : Was ich damit dem Empfänger über meine Laune, Absichten und was mit mir los ist, preisgebe.

Der Beziehunghinweis : Ist was der Sender von mir hält und wie er zu mir steht z.B. ist er/sie ein/e Freund/in oder ist er/sie ein/e Feind/in. Man erkennt die Beziehungsseite oft daran, wie die Person mit einem redet (z.B.der Tonfall).

Appell : Ist was der Sender mit seiner Botschaft erreichen will. Ein Beispiel ist wenn deine Freundin zu dir sagt „dein Zimmer ist aber echt unordentlich“ dann will sie wahrscheinlich erzielen dass Du es aufräumst. Wenn jemand sagt „Du hast da einen Fleck auf dem T-Shirt dann möchte er bewirken das Du dieses T-Shirt wäschst.

 

Mann nennt dieses Kommunikations Modell auch 4 Ohren Modell, weil die Nachricht die man erhält verschlüsselt ist. Man muss genau darauf achten, wie die 4 Seiten gemeint sind. Es können aber auch Missverständnisse entstehen, wenn der Empfänger eine  der vier Kommunikationsseiten falsch versteht. Dazu ein Beispiel: Eine Bekannte versucht dich anzusprechen. Sie sagt mit lauter Stimme dass du sie lange nicht mehr angerufen hast. Sie meint  das nicht vorwurfsvoll aber dir kommt es so vor. Der Sachinhalt ist negativ und du  hast das Gefühl, dass sie es so laut sagt damit Du auch ja diese Botschaft bekommst. Dies ist dann ein Missverständis in der Selbstkundgabe.

02_Caroline_image002

Cc by BELL TELEPHONE & C0 ANTW

Autor: C.b.(Schülerin)

Advertisements

Über Kimko bloggt

Kimko ist die Abkürzung für das "Kunstprofil Intermediale Kommunikation", das wir am Friedrich-Schiller Gymnasium in Marbach a. N. entwickelt haben und seit September 2013 mit den Inhalten Bildende Kunst, Tanz, Theater, Medien & Wahrnehmungspsychologie unterrichten. Unsere Formel: Kimko = (ästhetisch-kulturelle Bildung + Medienanwendung) x Projektunterricht. Weitere Infos gibt es auf unserer Schulhomepage http://www.fsg-marbach.de/index.php?id=299

Hier kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am November 5, 2014 von in aus dem Schulalltag..., Kl. 8 2014/15, Kommunikation und getaggt mit , .

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Schließe dich 59 Followern an

Schauspiel Stuttgart

Der Blog des Schauspiel Stuttgart

Projekt-Ratgeber

Projekte können nützlich und erfolgreich sein. Erfahrungen helfen.

Learning by Moving

Zweijähriges Tanzprojekt des Theater Freiburg mit der Vigelius-Grundschule

kunstkrempel

kunst und krempel und die möglichkeiten und unmöglichkeiten von schule und kunst und anderem krempel

Histoproblog - Geschichte macht Schule

Lernplattform für das Fach Geschichte - vielen Dank für über 1 Million Aufrufe!

Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

LernenHeute.blog

Lernen und Unterrichten in der Berufsschule

LernLabBerlin

Praxistag für mobiles Lernen im EduCamp13

%d Bloggern gefällt das: