Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

Die Beständigkeit der Erinnerung oder was ist Surrealismus?

Als Salvador Dalí einen Camembert sah, verband er das sofort mit Kunst. Mit Pinsel und Ölfarbe malte er weiche Uhren. Mal hängen sie über einem Ast, liegen auf einem Tisch oder werden von Ameisen zerfressen. Das erste Mal tauchen diese Motive in „Die Beständigkeit der Erinnerung“ auf. Ob die Uhren eine Nachricht haben oder ob sie nur aus Spaß entstanden, steht nicht fest. Doch eins ist klar. Zerfließende Uhren, die von Ameisen gefressen werden gehören zu einer bestimmten Epoche der Kunstgeschichte: dem Surrealismus.

Der Surrealismus verbindet zwei Welten, die Realität und den Traum. Die Künstler versuchen diese zwei Komponenten zu einem ganzen Bild zu verschmelzen, wobei man oft einzelne Dinge sofort erkennt. Deckt man einen Teil eines Gemäldes mit der Hand zu, wirken die Motive teils sogar realistisch. Doch das Gesamtbild verbindet normale Gegenstände so geschickt, dass sie seltsam wirken. Der Maler kann zum Beispiel die Größe eines Gegenstandes verändern, sie zerfließen lassen (wie Dalís Uhren) oder die Wirkung eines Objektes durch das gekonnte Platzieren in einer anderen Umgebung völlig erneuern. So entsteht eine seltsame Stimmung beim Betrachter. Meistens wirken surrealistische Werke nicht wie ein Traum, sondern eher wie ein Albtraum und lassen ein beklemmendes Gefühl aufkommen.

In der Zeit der Entstehung des Surrealismus, etwa um 1921, galt diese Stilrichtung als anarchistisch und revolutionär, da die surrealistische Bewegung um André Breton alle geltenden Werte verändern wollte. Zu dieser Bewegung gehörte auch Dalí, sowie viele andere französische Maler.

Na, neugierig geworden? Vom 10.10.14 bis zum 22.2.15 gibt es im Deutschordensmuseum in Bad Mergentheim eine Ausstellung mit rund 100 Blättern aus Dalís Zyklus „die göttliche Komödie“.

Autor: Dml (Schüler)

Advertisements

Hier kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Oktober 19, 2014 von in Kl. 9 2014/15 und getaggt mit , , .

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Schließe dich 63 Followern an

Schauspiel Stuttgart

Der Blog des Schauspiel Stuttgart

Projekt-Ratgeber

Projekte können nützlich und erfolgreich sein. Erfahrungen helfen.

Learning by Moving

Zweijähriges Tanzprojekt des Theater Freiburg mit der Vigelius-Grundschule

kunstkrempel

kunst und krempel und die möglichkeiten und unmöglichkeiten von schule und kunst und anderem krempel

Histoproblog - Geschichte macht Schule

Lernplattform für das Fach Geschichte - vielen Dank für über 1 Million Aufrufe!

Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

LernenHeute.blog

Lernen und Unterrichten in der Berufsschule

LernLabBerlin

Praxistag für mobiles Lernen im EduCamp13

%d Bloggern gefällt das: