Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

Kimko im Jahresrückblick – das 1. Halbjahr im Schuljahr 2013/14

KIMKO…Kunst und intermediale Kommunikation? Was ist das wohl? Das Fach KimKo wurde in diesem Schuljahr neu eingeführt. Wir waren gespannt, was uns hier erwartet.

Angefangen hat es mit einem Theaterstück, das sich „Alice im Iconland“ nannte. Das Stück haben wir mit der ganzen Klasse besucht und in der Stunde darauf haben wir eine Nachbesprechung gemacht. Dadurch wurde das alles dann auch verständlicher.

Dann ging es auch schon los mit unserem ersten richtigen Projekt. Hierbei musste man sehr kreativ sein und sich etwas Interessantes überlegen. Wir sollten ein Bild entwerfen, das unseren Träumen entspricht, das heißt wir mussten am Computer eine surreale Collage erstellen. Als Vorbereitung für diese Arbeit haben wir die einzelnen Bilder fotografiert. Die Collage haben wir mit Photoshop durchgeführt, wobei wir natürlich auch das Programm Photoshop erklärt bekamen.

einJahrmitKimko

Diese Arbeit erstreckte sich über viele Wochen und wir mussten nebenher immer ein Projekttagebuch führen, um die Entwicklungen zu dokumentieren. Manchmal war das ein bisschen lästig, zu jedem Tag etwas zu schreiben, aber jetzt am Ende ist es eigentlich ganz praktisch, denn sonst könnte man sich an die ganzen einzelnen Schritte nicht mehr erinnern.

Als das Projekt fertig war, wurde es für uns groß ausgedruckt und wir durften es mit nach Hause nehmen. Die besten Projekte wurden zu einem Wettbewerb eingeschickt, bei dem sie gut abschnitten. (Anm.:Kunstwettberb Jugend creativ)

Das war das erste halbe Jahr, bei dem wir viel gelernt und erlebt haben, und weiterlesen könnt ihr in Teil 2 

Autor: ER (Schüler)

Advertisements

Über Kimko bloggt

Kimko ist die Abkürzung für das "Kunstprofil Intermediale Kommunikation", das wir am Friedrich-Schiller Gymnasium in Marbach a. N. entwickelt haben und seit September 2013 mit den Inhalten Bildende Kunst, Tanz, Theater, Medien & Wahrnehmungspsychologie unterrichten. Unsere Formel: Kimko = (ästhetisch-kulturelle Bildung + Medienanwendung) x Projektunterricht. Weitere Infos gibt es auf unserer Schulhomepage http://www.fsg-marbach.de/index.php?id=299

Hier kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am September 25, 2014 von in aus dem Schulalltag..., Kl. 8 2013/14, Sonstiges und getaggt mit , , , , , , , .

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Schließe dich 59 Followern an

Schauspiel Stuttgart

Der Blog des Schauspiel Stuttgart

Projekt-Ratgeber

Projekte können nützlich und erfolgreich sein. Erfahrungen helfen.

Learning by Moving

Zweijähriges Tanzprojekt des Theater Freiburg mit der Vigelius-Grundschule

kunstkrempel

kunst und krempel und die möglichkeiten und unmöglichkeiten von schule und kunst und anderem krempel

Histoproblog - Geschichte macht Schule

Lernplattform für das Fach Geschichte - vielen Dank für über 1 Million Aufrufe!

Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

LernenHeute.blog

Lernen und Unterrichten in der Berufsschule

LernLabBerlin

Praxistag für mobiles Lernen im EduCamp13

%d Bloggern gefällt das: