Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

Abschlusspräsentation

Hallo Leute,

heute ist es endlich soweit! Die Kommunikationsautomaten unseres Kimko-Projekts sind fertig. Heute stellen wir uns gegenseitig unsere Automaten vor, während unsere Lehrerinnen die Projektergebnisse bewerten.

Die Anspannung zwischen den Schülern steigt. Sie hoffen, dass alles bei der Vorführung gut geht. Hier und da wird noch schnell etwas drangeklebt oder stabilisiert. Aber ich und meine Partnerin sind der Meinung, dass alles glatt laufen wird und schon beginnt die Vorstellung. Wir Schüler sollen als Jury den Automaten der verschiedenen Gruppen selbst Noten geben, dem Sieger wird der Gewinn als Bonus in der Lehrernote angerechnet. Als Einleitung soll der Klasse die Funktionsweise des Apparates erklärt und danach vorgeführt werden.

Gleich nach den ersten drei Automaten bin ich begeistert darüber, was meine Mitschüler in so schneller Zeit an tollen Ideen umgesetzt haben. Danach sind wir an der Reihe. Zwei Personen nehmen an den gegenüber liegenden Seiten des Automaten Platz und können durch Frage- und Antwortscheiben Ihre Sätze zusammendrehen.. Unsere Vorstellung klappt einwandfrei.

Ich bin mir sicher, dass dieses Projekt uns allen sehr viel Spaß gemacht hat und daraus viele unterschiedliche Kommunikationsarten entstanden sind. Zum Beispiel Kommunizieren durch zwei Staubsauger

32kimko-blogPia

 

IMG_5095

oder Kommunikation durch Lichtsignale, durch Farben oder durch drehende Scheiben. Aus meiner Sicht waren unsere beiden Lehrerinnen auch sehr interessiert und hätten viele Automaten selbst gerne ausprobiert. Ich denke, dass alle mit ihrem Ergebnissen sehr zufrieden sind und dass noch manche Menschen durch die Automaten Freundschaften schließen können und sich besser kennen lernen können und ich hoffe, dass noch viele Menschen die Möglichkeit haben werden, diese „Kunstwerke“ auszuprobieren.

(Anmerk: z.B. auf dem Marbacher Marktplatz am 16.7.2014 von 8-12 Uhr !)

Autor: PT (Schüler)

Advertisements

Über Kimko bloggt

Kimko ist die Abkürzung für das "Kunstprofil Intermediale Kommunikation", das wir am Friedrich-Schiller Gymnasium in Marbach a. N. entwickelt haben und seit September 2013 mit den Inhalten Bildende Kunst, Tanz, Theater, Medien & Wahrnehmungspsychologie unterrichten. Unsere Formel: Kimko = (ästhetisch-kulturelle Bildung + Medienanwendung) x Projektunterricht. Weitere Infos gibt es auf unserer Schulhomepage http://www.fsg-marbach.de/index.php?id=299

Hier kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Juli 15, 2014 von in Sonstiges.

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Schließe dich 59 Followern an

Schauspiel Stuttgart

Der Blog des Schauspiel Stuttgart

Projekt-Ratgeber

Projekte können nützlich und erfolgreich sein. Erfahrungen helfen.

Learning by Moving

Zweijähriges Tanzprojekt des Theater Freiburg mit der Vigelius-Grundschule

kunstkrempel

kunst und krempel und die möglichkeiten und unmöglichkeiten von schule und kunst und anderem krempel

Histoproblog - Geschichte macht Schule

Lernplattform für das Fach Geschichte - vielen Dank für über 1 Million Aufrufe!

Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

LernenHeute.blog

Lernen und Unterrichten in der Berufsschule

LernLabBerlin

Praxistag für mobiles Lernen im EduCamp13

%d Bloggern gefällt das: