Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

Typografie?!

Was ist Typografie? Was sind denn Serifen? Wie entstanden Schriften? Welche war die erste Schrift? Schrift ist für uns etwas alltägliches, niemand denkt länger darüber nach, sie ist einfach da. Jeden Tag schreiben wir von Hand, am Computer oder am Handy. Wir sehen jeden Tag unterschiedliche Schriften. Und doch hinterfragen wir nicht ihre Geschichte. Aber was wären wir heute ohne sie? Es gäbe keine Bücher oder Zeitungen. Die Welt wär ganz anders und trotzdem wundern wir uns nicht!

Typografie ist Kommunikation – ein Teil von Kimko.

Das Wort Typografie kommt aus dem griechischen. Es besteht aus „Typo“, d. h. „Figur“ und „Grafie“, das man mit „zeichnen“ übersetzen könnte. Typografie heißt also „Figur zeichnen“. Typografie umfasst im Wesentlichen die Gestaltung von Texten. Schrift wird benutzt um mit jemandem in Kontakt zu sein, Gedanken aufzuschreiben oder um Informationen weiterzugeben.

Bild

Die Schrift hat ihren Ursprung vor mehr als 20.000 Jahren. Die Höhlenmalerei ist die älteste Art sich über Schrift zu verständigen. Einige Zeit später entstanden in Ägypten die Hieroglyphen, die erste Schrift, die einheitlich verstanden wurde. Im 15. Jahrhundert erfand Johannes Gutenberg den Buchdruck und revolutionierte dadurch das Herstellen von Büchern.

Schriften werden in Schriftklassen gegliedert: gebrochene Schriften; Antiqua Schriften; Grotesk Schriften; geschriebene Schriften und serifenbetonte Schriften. Serifen sind feine Linien, die am Ende des Buchstabens von seiner Grundrichtung abstehen. Sie bilden eine imaginäre Linie für den Leser. „Text“ (Serifen), Text“ (ohne Serifen)

Es gibt eine Vielzahl von Schriften. Ich habe aber genau diese gewählt. Wieso? Habe ich sie bewusst gewählt? Habe ich darüber nachgedacht, dass man sie gut lesen kann oder wäre eine andere Schrift besser gewesen? Ich hätte viele Möglichkeiten gehabt meinen Text anders zu schreiben: größer oder Fett, verschnörkelt oder in Farbe. Die Auswahl ist riesig und wirkt immer anders auf den Leser.

Und was ist mit meiner Handschrift? Sie ist immer die gleiche, ob ich eine Klassenarbeit oder einen persönlichen Brief schreibe. Es ist nicht nur der Text, der das Geschriebene ausdrückt. Es ist die Schrift, mit der ich mein Tagebuch fülle. Ohne die Schrift könnte ich meine Gefühle nicht festhalten. Jeder Mensch hat eine eigene Handschrift, sie ist individuell und sagt viel über den Menschen aus. Ich liebe meine Handschrift. Sie ist mein Eigen und erzählt über mich. Sie ist EINZIGARTIG!

Autor: EG (Schüler)

Advertisements

Über Kimko bloggt

Kimko ist die Abkürzung für das "Kunstprofil Intermediale Kommunikation", das wir am Friedrich-Schiller Gymnasium in Marbach a. N. entwickelt haben und seit September 2013 mit den Inhalten Bildende Kunst, Tanz, Theater, Medien & Wahrnehmungspsychologie unterrichten. Unsere Formel: Kimko = (ästhetisch-kulturelle Bildung + Medienanwendung) x Projektunterricht. Weitere Infos gibt es auf unserer Schulhomepage http://www.fsg-marbach.de/index.php?id=299

Ein Kommentar zu “Typografie?!

  1. Pingback: Aktive & Passive Inszenierung | Kimko bloggt

Hier kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Februar 3, 2014 von in aus dem Schulalltag..., Kl. 8 2013/14, Sonstiges, Wahrnehmung und getaggt mit , , .

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Schließe dich 59 Followern an

Schauspiel Stuttgart

Der Blog des Schauspiel Stuttgart

Projekt-Ratgeber

Projekte können nützlich und erfolgreich sein. Erfahrungen helfen.

Learning by Moving

Zweijähriges Tanzprojekt des Theater Freiburg mit der Vigelius-Grundschule

kunstkrempel

kunst und krempel und die möglichkeiten und unmöglichkeiten von schule und kunst und anderem krempel

Histoproblog - Geschichte macht Schule

Lernplattform für das Fach Geschichte - vielen Dank für über 1 Million Aufrufe!

Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

LernenHeute.blog

Lernen und Unterrichten in der Berufsschule

LernLabBerlin

Praxistag für mobiles Lernen im EduCamp13

%d Bloggern gefällt das: