Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

Woche 13

Hallo Leute,

wie immer war auch die letzte Woche einmal wieder ein voller Erfolg.

Am Montag wurden weiter die Bilder für das Photoshop – Projekt vorgestellt und eine der Vorstellungen hat mich besonders interessiert. Eine Mitschülerin hatte ein ausgesprochen hübsches Bild gewählt, dass sie als Hintergrund für das Projekt nehmen wollte. In dieses Bild (siehe oben), so war ihre Idee, wollte sie 2 Baumhäuser hineinkopieren, die durch eine schaukelige Hängebrücke verbunden sind. Die Baumhäuser wollte sie evtl. in Miniaturform selbst bauen, um sich die Sache nicht zu erschweren. Die Brücke sollte aus Seilen und Brettern bestehen.

Ein berechtigter Einwurf nach der Präsentation war, was an dieser Idee das Besondere, was eine Traumwelt auszeichne, sei. Auch die Frage, wie sie den Baum und die Häuser ausschneiden wollte, sodass es real aussieht, war nicht leicht zu beantworten.

Trotz der Schwierigkeiten gab es auch durchaus positive Meinungen. Die Idee mit den Baumhäusern und der Brücke dazwischen sei gut und das Bild sei sehr schön gemacht worden. Das Mädchen, meine Mitschülerin, war sich nach den Vorschlägen und Verbesserungstipps mit uns einig, sich noch etwas Außergewöhnliches für das Bild ausdenken zu müssen.

Es gab noch viele weitere Vorstellungen und ich persönlich fand die gut durchdachten Ideen der anderen anregend für meine eigene Arbeit. Alle gaben sich mit den Präsentationen größte Mühe und hatten Bestes vorzulegen, was mich nicht nur einmal sehr überraschte.

Von geschrumpften Männchen, über menschenfressende Rieseneinhörner, bis hin zu einer Pyjamaparty in den Wolken; niemandem fehlte es an Kreativität und Arbeitslust. Ich finde dieses Traumwelt – Projekt echt spitze und hoffe, dass wir auch weiterhin so tolle Projekte und Arbeiten machen.

Vor allen meinen Mitschülern, deren Ideen wirklich immer herausragend waren, ziehe ich den Hut und wünsche weiterhin ganz viel Spaß.

 

Autor: Snb (Schüler)

Advertisements

Über Kimko bloggt

Kimko ist die Abkürzung für das "Kunstprofil Intermediale Kommunikation", das wir am Friedrich-Schiller Gymnasium in Marbach a. N. entwickelt haben und seit September 2013 mit den Inhalten Bildende Kunst, Tanz, Theater, Medien & Wahrnehmungspsychologie unterrichten. Unsere Formel: Kimko = (ästhetisch-kulturelle Bildung + Medienanwendung) x Projektunterricht. Weitere Infos gibt es auf unserer Schulhomepage http://www.fsg-marbach.de/index.php?id=299

Hier kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Dezember 21, 2013 von in aus dem Schulalltag..., Kl. 8 2013/14, Projekte und getaggt mit , , , .

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Schließe dich 63 Followern an

Schauspiel Stuttgart

Der Blog des Schauspiel Stuttgart

Projekt-Ratgeber

Projekte können nützlich und erfolgreich sein. Erfahrungen helfen.

Learning by Moving

Zweijähriges Tanzprojekt des Theater Freiburg mit der Vigelius-Grundschule

kunstkrempel

kunst und krempel und die möglichkeiten und unmöglichkeiten von schule und kunst und anderem krempel

Histoproblog - Geschichte macht Schule

Lernplattform für das Fach Geschichte - vielen Dank für über 1 Million Aufrufe!

Kimko bloggt

Kimko: Das Kunstprofil intermediale Kommunikation in Baden- Württemberg

LernenHeute.blog

Lernen und Unterrichten in der Berufsschule

LernLabBerlin

Praxistag für mobiles Lernen im EduCamp13

%d Bloggern gefällt das: